Das ist „Schantall und die Scharia“, ein Blog über Islamophobie (oder Islamfeindlichkeit, Muslimfeindlichkeit, Antimuslimismus, antimuslimischer Rassismus…). Der Blog wurde 2015 gegründet, vor allem um den Klischees und Irreführungen der ständigen Islam- und Migrationsdebatten Fakten entgegen zu setzen: Wie halten es Muslime mit dem Händeschütteln? (unterschiedlich) Wie viele Burka-Trägerinnen gibt es in Deutschland? (wahrscheinlich keine) Sorgen Seenotretter dafür, dass mehr Flüchtlinge kommen? (nein). Kämpfen im Nahen Osten Sunniten gegen Schiiten? (nein, aber)… Solche Sachen.

Hinter “Schantall und die Scharia” stecke ich, Fabian Goldmann, Politik- & Islamwissenschaftler, vor allem aber Journalist. Wenn ich nicht blogge, schreibe ich Texte für Zeitungen und Zeitschriften: zum Beispiel für Spiegel Online, taz, telepolis, Deutschlandradio, neues deutschland, Zeit Online, Migazin und viele mehr. Meist über Migration, Religion oder Rassismus in den Medien, manchmal auch über feministische Themen. Meist aus Berlin, manchmal aus Nahost.

Wer ihr mit mir in Kontakt treten wollt, geht das am besten via Twitter. Dort tweete ich regelmäßig zu den Abgründen medialer Islamberichterstattung. E-Mail oder Facebook-Nachricht geht auch. Auf Facebook gibt es außerdem eine “Schantall und die Scharia”-Seite, die ihr gern liken könnt.

Unterstützen könnt ihr “Schantall und die Scharia” auch gern. Wie genau, erfahrt ihr hier.

Site Footer