222 islamfeindliche Angriffe in Frankreich

Drei Monate ist der Anschlag auf die Karikaturisten von Charlie Hebdo her. Seitdem gab es in Frankreich zwei bis drei islamophobe Angriffe - pro Tag.

Man musste wohl damit rechnen, dass islamfeindliche Angriffe in Frankreich nach den Anschlägen auf Charlie Hebdo und einen jüdischen Supermarkt zunehmen Aber diese Zahlen sind doch erschreckend. Um 500 Prozent haben anti-muslimische Vorfälle im ersten Quartal 2015 zugenommen, berichtet die französische „Beobachtungsstelle gegen Islamophobie“. In den ersten drei Monaten dieses Jahres zählte die Organisation 222 Fälle. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 37.

Ein paar Beispiele aus Presseberichten:

Die Meinungsumfragen machen leider auch nicht viel Hoffnung auf Besserung: Nach einer Studie von 2014 – also noch vor dem Angriff auf Charlie Hebdo – haben 75 Prozent der Franzosen ein negatives Bild vom Islam. 63 Prozent halten den Islam für nicht vereinbar mit den „Werten der französischen Gesellschaft“ und 42 Prozent der Befragten fühlen die „französische Identität“ vom Islam bedroht.

Mehr zum Islambild der Franzosen steht in diesem sehr lesenswerten Guardian-Artikel.

Ein Kommentar zu “222 islamfeindliche Angriffe in Frankreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.